Satin Walnut geräuchert für den Umbau der St. Jakobshalle Basel

Die St. Jakobshalle bei Basel (Münchenstein) wurde 1976 offiziell eröffnet und befindet sich auf dem Sportareal St. Jakob, direkt gegenüber des Fussballstadions. Entworfen und gebaut wurde sie vom Basler Architekt Giovanni Panozzo.

In den Jahren 2014 – 2018 wurde die Halle durch BBK Berrel Berrel Kräutler AG Architekten und Degelo Architekten von Grund auf saniert, um – und ausgebaut. Im Zentrum des Gebäudes befindet sich eine grosszügig angelegte Verpflegungszone mit diversen Catering- und Restaurantbereichen. Die komplette Aussenhülle dieses Bereiches wurde mit Furnier in der Holzart Satin Walnut geräuchert verkleidet.

Im konzept.raum der Roser AG wählten die Architekten diese ganz spezielle Holzart aus. Die sehr ausdrucksstarke und lebhafte Holzart in einem warmtonigen Dunkelbraun wirkt im Zusammenspiel mit der Hochglanzoberfläche wie eine „Schatztruhe“. Diese verleiht dem gesamten Komplex sowohl im Inneren - wie auch in der Halle des Gebäudes - einen hochwertigen und edlen Charakter.

Roser hat nicht nur den Furnier, sondern die kompletten und bereits fertig furnierten, bearbeiteten und lackierten Elemente geliefert.