Flughafen Berlin Brandenburg (BER) - Furnier europäischer Nussbaum

Was lange währt wird endlich gut – am 31.10.2020 öffnet der internationale Flughafen Berlin BER seine Tore. Die Architekten von GMP, (Gerkan, Mark und Partner), welche bereits im Jahr 1965 den Bau des Flughafen Tegel in Berlin verantworteten haben mit dem neuen BER knapp 55 Jahre später einen weitern Meilenstein in der Architektur gelegt.

Meinhard von Gerkan: „Flughäfen müssen eine äußerst robuste Struktur aufweisen, sie müssen Spielraum für Erweiterungen lassen. Nur so kann die funktionale Logik die Oberhand behalten. Das Schwergewicht liegt im Konzeptionellen, nicht in der Gestaltung.“

Im Inneren des neuen Hauptstadtflughafens finden sich nur wenige, edle und zeitlose Materialien. Glas, Naturstein und europäischer Nussbaum. Alle Furniere für dieses Grossprojekt wurden von der Firma Roser gemessert, gefügt und geliefert. Über 120'000 m2 Rohfurnier wurden für den BER verbaut. Nach dem messern der Stämme wurde jedes einzelne Furnierdeck nach den Vorgaben der Architekten von Hand zusammengestellt und mit modernster Technik zu einem Paneel gefügt.