Ulme stone - prägt würdige Umgebung

Mit der Eröffnung der ZHB geht ein langer, 12-jähriger Planungs- und Realisierungsprozess zu Ende. Das Nationale Denkmal präsentiert sich in neuem Glanz. Die Architekten von Halter Casagrande Partner AG suchten für den Innenausbau nach einer speziellen Holzart, um dem altehrwürdigen Gebäude gerecht zu werden.

Im konzept.raum der Roser AG fiel die Wahl auf Ulme Stone. Hierbei handelt es sich um Ulmenfurnier, das mit einem speziellen, natürlichen Verfahren farblich verändert wird. Durch eine Eisen-/Gerbstoffreaktion erhält die Holzart einen natürlichen und warmen Farbton und fügt sich somit dezent in das bestehende Gebäude ein.
Dank diesem Verfahren konnten sämtliche furnierten Innenausbauten wie auch der Parkettboden und die Treppenstufen natürlich und homogen gestaltet werden.

Der gesamte Auftrag wurde nach Kundenwunsch optimiert und massgenau zugeschnitten. Dank dem elektronischen Datentransfer und der guten Zusammenarbeit mit dem Zuschnitt-Center von Roser, konnten die vielen unterschiedlichen Teile in der Reihe der nachfolgenden Prozesse zugeschnitten und geliefert werden.
Kundenseits konnten dank den Detailangaben auf der Etikette weitere betriebliche Einsparungen erreicht werden.